Mitgliedschaft im GfdS-Zweig London:

Eine Mitteilung des Zweigvorsitzenden

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

Seit der Gründung des Londoner GfdS-Zweiges haben mich regelmäßig E-Mail erreicht, in denen angefragt wurde, wie man als Einwohner/in Großbritanniens Mitglied in der GfdS werden kann, ohne dabei die außerhalb der Eurozone üblichen, hohen Bankgebühren zu zahlen. Dazu gibt es gute Nachrichten:

Es ist nun möglich, den Mitgliedsbeitrag per Kreditkarte zu bezahlen. Dazu bitte das Formular [hier] herunterladen, ausfüllen und an die auf dem Formular angegebene Adresse bzw. Faxnummer schicken.

Bitte beachten Sie, daß es je nach Kreditkarte zu Gebühren kommen kann, wenn man von GB aus Zahlungen in Euro vornimmt. Sehr oft – so der Fall bei meiner eigenen Kreditkarte – können solche Transaktionen aber auch völlig gebührenfrei sein.

Zur Zeit hat die GfdS rund 3000 Mitglieder im In- und Ausland. Sie kommen aus allen Kreisen der Bevölkerung. Die GfdS ist kein Fachverband, keine germanistische Berufsorganisation, sondern offen für alle an der deutschen Sprache Interessierten.

Als Mitglied der Gesellschaft für deutsche Sprache erhalten Sie jährlich sechs Ausgaben der Zeitschrift "Der Sprachdienst" frei Haus. Ein Probeheft steht Ihnen [hier] als Download (1MB) im PDF-Format zur Verfügung.

Folgende Jahresbeiträge sind vorgesehen:
- Firmen und Körperschaften: 80 Euro
- Patenschaften: 40 Euro
- Einzelpersonen: 40 Euro
-Studierende gegen jährliche Vorlage einer Studienbescheinigung: 20 Euro

Wichtig: Die Mitgliedschaft gilt laut Satzung jeweils für ein Kalenderjahr, d.h. jeweils vom 1. Januar bis 31. Dezember. Falls Ihre Kreditkarte auch im Folgejahr noch gültig ist, verlängert sich Ihre Mitgliedschaft automatisch - es sei denn, Sie möchten dies nicht.

Über neue Mitglieder würde sich die GfdS London sehr freuen. In diesem Fall wäre auch eine kurze Mitteilung an mich sehr freundlich.

Vielen Dank,
herzliche Grüße,
Ihr
Dr. Falco Pfalzgraf
(Vorsitzender des GfdS-Zweigs London)